Pilotprojekt gegen Energiearmut

Auch in Österreich gibt es Energiearmut!

Durch das Pilotprojekt gegen Energiearmut wurde es 58 einkommensschwachen Haushalten ermöglicht, kostenlose Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Viele dieser Haushalte konnten es sich nicht leisten, ihre Wohnungen ausreichend zu beheizen. Ich arbeitete als Energieberater der ARGE Energieberatung Wien und später auch im Rahmen von tschürtz services an diesem Projekt mit, weil ich den Haushalten helfen wollte, unnötige Kosten zu senken und damit mehr Geld zur Verfügung zu haben.

Das Projekt war eine Zusammenarbeit von Caritas, E-Control und ARGE Energieberatung Wien. Die ARGE Energieberatung Wien führte die Beratungen durch und war auch an der Planung des Projekts beteiligt, finanziert wurde das Projekt von der E-Control.

Ziel der Caritas & ARGE Energieberatung Wien: Entlastung

Ziel des Projekts war die finanzielle Entlastung sozial schwacher Haushalte, die zu 88% Schwierigkeiten hatten, ihre Energiekosten zu decken. Dieses Ziel wurde durch eine kostenlose Energieberatung sowie – wenn notwendig – den Austausch von defekten Geräten erreicht.

Ergebnis des Projekts: Bis zu 25% Energieeinsparungspotenzial

Insgesamt konnten die Energieberater mögliche Einsparpotenziale von bis zu 25% aufdecken. Jeder am Projekt beteiligte Haushalt konnte seine Energiekosten damit um bis zu 430 Euro im Jahr reduzieren und den Anteil der Energiekosten an den Haushaltsausgaben von 14,4% auf knapp 11% senken.

Diese Einsparungen konnten allein durch eine Änderung des Nutzerverhaltens umgesetzt werden